LEND – le jeton natif du populaire protocole de prêt AFi basé sur Ethereum

Selon une annonce faite plus tôt dans la journée, Aave a expliqué que Three Arrows Capital et Framework Ventures avaient acheté un total combiné de 3 millions de dollars en prêt pour aider à financer l’expansion du protocole.

Ces jetons valent maintenant 7 millions de dollars en raison de l’intense taureau de LEND, et les nouvelles d’aujourd’hui ont contribué à pousser le jeton à de nouveaux sommets de tous les temps contre sa paire de trading Bitcoin Code.

Le prix des prêts est monté de 1600% en 2020

Comme la plupart des autres protocoles DeFi, LEND a connu une hausse notable tout au long de 2020.

Commençant l’année à environ 0,015 $, la crypto-monnaie a depuis connu une dynamique parabolique qui a fait monter son prix à son prix actuel de 0,26 $ – marquant une hausse de plus de 1600%.

This makes lend one of the best performing digital assets of the year, and the vast majority of these gains have come about throughout the past two months, as its uptrend turned parabolic in early June.

Although Aave’s LEND token remains down from its early-2017 USD highs of $0.40, it was able to just set fresh all-time highs against its Bitcoin trading pair.

Aave onboards multiple strategic investors to fund new initiatives

Per a recent blog post from July 15, Aave noted that Framework Ventures and Three Arrows Capital both participated in a $3 million fundraising round, purchasing LEND tokens at a $0.10 cost basis.

They explain that the two firms will be working with them hand-in-hand to help on multiple fronts, including the introduction of a new token economic model that will incorporate staking, liquidity rewards, and a new smart contract.

The funds will also be actively engaged in the governance of the protocol.

While speaking about the strategic investors, Aave’s CEO and founder – Stani Kulechov – explained that the two firms will “bring substantial expertise” to help scale the protocol.

“Our focus has always been innovation and diligent risk management, which has got the attention of Framework Ventures and Three Arrows Capital. Their involvement will bring substantial expertise to scale the protocol for institutional usage…”

LEND investors reacted positively to the news, with the token’s price surging over 20 percent over the past 24-hours alone.

As the protocol continues developing and a more decentralized ecosystem is built around LEND, the token’s fundamental strength will likely begin matching that seen by its price.

Avis de non-responsabilité: les opinions de nos rédacteurs sont uniquement les leurs et ne reflètent pas l’opinion de CryptoSlate. Aucune des informations que vous lisez sur CryptoSlate ne doit être considérée comme un conseil en investissement, et CryptoSlate n’approuve aucun projet qui pourrait être mentionné ou lié à cet article. L’achat et le commerce de crypto-monnaies devraient être considérés comme une activité à haut risque. Veuillez faire votre diligence raisonnable avant de prendre toute mesure liée au contenu de cet article. Enfin, CryptoSlate ne prend aucune responsabilité si vous perdez de l’argent en échangeant des crypto-monnaies.

Après avoir fait face à un sombre rejet à ses sommets historiques de 8,45 $, les acheteurs de Chainlink ont ​​intensifié et poussent une fois de plus le prix du jeton à la hausse.

Cardano (ADA) a négocié aux côtés de certains des actifs numériques les plus performants au cours du dernier trimestre, affichant des gains intenses alimentés par des nouvelles positives concernant le déploiement de la mise à niveau du réseau principal Shelley.

La croissance fondamentale importante observée par Ethereum au cours des deux derniers mois a conduit à un torrent d’appels d’investisseurs concernant un rallye imminent.

L’esercito venezuelano confisca 315 dispositivi per l’estrazione di bitcoin

La Guardia Nazionale Bolivariana del Venezuela ha annunciato la confisca di 315 macchine minerarie Bitcoin, i minatori dell’ASIC, da un minatore locale che cercava di effettuare un trasferimento interurbano senza licenza.

La posizione del governo venezuelano sull’estrazione dei Bitcoin è ancora piuttosto ambigua. Mentre la miniera stessa è del tutto legale, la polizia continua a reprimere le fattorie minerarie Bitcoin e spesso prende di mira i minatori per frequenti controlli normativi.

Un rapporto del 2017 della CNBC ha dimostrato che, dato il fatto che il Venezuela è attualmente il Paese più indebitato al mondo con l’iperinflazione al suo picco. Per questo motivo i cittadini hanno fatto ricorso a valute alternative per la sopravvivenza, cercando il valore nelle crittocorse invece di affidarsi a bolivar senza valore. In mezzo a questa crisi, il Bitcoin è emerso come una potenziale siepe e la sua estrazione mineraria come una lucrativa opzione di guadagno.

I militari venezuelani danno la caccia alle miniere illegali di Bitcoin

In un caso recente, un minatore locale Bitcoin stava cercando di raggiungere una città dello stato di Bolivar con macchine cripto minerarie illegali di ultima generazione come Antminer S9, quando la Guardia Nazionale lo ha fermato all’incrocio del casello.

All’imprenditore locale è stato poi chiesto se aveva un’approvazione per il trasporto interurbano in mezzo a COVID-19, per il quale ha negato di averne una.

Dopo aver controllato il suo veicolo, le autorità hanno individuato oltre 300 minatori Bitcoin ASIC. Secondo quanto riferito, il minatore era in possesso di macchine minerarie illegali. Secondo la legge, l’estrazione mineraria Bitcoin è legale, ma deve essere autorizzata dalla Soprintendenza Nazionale per le Crittoattive e le Attività Correlate (Sunacrip). Poiché il cittadino non aveva il permesso necessario, le autorità hanno confiscato tutti i dispositivi.

L’estrazione mineraria di crittografi in Venezuela: Lucrativo ma pericoloso?

L’estrazione mineraria di Bitcoin si è rivelata un mezzo efficace per guadagnare dollari americani in mezzo alle severe sanzioni e a causa delle tariffe elettriche a basso costo del Paese. Tuttavia, si è anche rivelata pericolosa.

La polizia minaccia di prendere di mira i minatori mentre sfida il debole bolivar e toglie l’attenzione dalla crittocittadina Petro, sostenuta dallo Stato. Così, per molti minatori locali, come quello sopra menzionato, il processo di registrazione è stato fonte di frustrazione in quanto cattura l’attenzione non solo dei funzionari del governo, ma anche degli estorsori che li puntano per chiedere ingenti riscatti.

Aksjemarkedet vs Bitcoin og Ethereum, hvem skal vinne?

Goldman Sachs, som er ansvarlig for store deler av den amerikanske og den globale økonomien, er verdt bare 67 milliarder dollar i markedskapital.

Snapchat, som er ansvarlig for bortkastet tid for penniløse tenåringer, er verdt 33 milliarder dollar i markedsstørrelse.

Ethereum, ansvarlig for å bokstavelig talt gi deg gratis penger i flashloans hvis du vet hvordan du skal soliditet, er verdt 25 milliarder dollar

Og bitcoin, de første gjeldfrie pengene siden Bitcoin Up greenbacks, er verdt omtrent en tidel av Google, annonseringsselskapet.

Vi kan være litt partiske, men det er noe veldig galt der ikke er et selskap som gir $ 8,5 milliarder i fortjeneste hvert år, Goldman Sachs, som bare er verdt dobbelt så mye som et selskap som taper en kvart milliard hvert kvartal, Snapchat .

Google tjener ganske mye overskudd, rundt 10 milliarder dollar per kvartal, men det er verdt mye mer enn hele det amerikanske banksystemet til tross for at bare fire banker tjente 100 milliarder dollar i året.

Selv om Google et al er alles hjemmeside, kontrollerer de samme fire bankene 200 billioner dollar i derivater .

Likevel er de langt mindre verdt. JP Morgan, som for eksempel brakk rekord med å tjene 40 milliarder dollar i fjor, har en markedsandel på under 300 milliarder dollar til Googles 1,6 billioner dollar.

Så hva skjer i det gamle prippen aksjemarkedet? Hva er all denne forvrengningen nå tilstrekkelig åpenbar til at alle kan se?

Falske aksjer?

Den fullstendige løsrivelsen mellom aksjemarkedet og økonomien har blitt et emne i det siste, da aksjer er på vei til et nytt høydepunkt, mens økonomien forventes å trekke seg mellom 10% til 20%.

Vi har blitt fortalt at aksjer er en del av realøkonomien, at de verdsettes på reelle tiltak som fortjeneste, mens ethereum er en ’spekulativ‘ eiendel basert på ‚tynn luft‘.

Denne løgnen er nå tilgjengelig for alle å se, men det som er vanskeligere å se er tilrettelegging for løgner og svindel i systemet.

Ikke på grunn av et systemisk plan eller plott, men på grunn av begrensningene i det gamle systemet, papirsystemet og dets digitale ekvivalent til lett modifiserbare databaser.

Hva skal for eksempel begrense Goldman Sachs fra å si at det er en million aksjer i omløp når det faktisk er 10 millioner, eller omvendt?

Det er ryddesentre, tilsyn, og der er Enron, Wirecard . Falske underskrifter, en karismatisk fyr, en hyggelig blendende og imponerende middag med si SEC-stolen eller den som har ansvaret for å føre tilsyn med hva som helst, og vi har en fiksjon.

At dette skjer kan ingen benekte. De kan selvfølgelig med rette benekte at det er en viss orkestrering, men de kan ikke benekte at det er feil og svakheter i systemet, og at slike feil har blitt utnyttet, og at det ikke er noen måte å faktisk forhindre dem fordi tilsyn og lignende kan bli lurt eller omgått.

Manipulasjon, roper den foresatte for det gamle systemet, Bloomberg, når det omtaler bitcoin eller ethereum. Mens den yngre fetteren hans, Motley Fool, sier med glede i dag og som i et kor å glemme bitcoin og go aksjer.

Likevel kan noen realistisk benekte at aksjemarkedet er det mest manipulerte markedet på jorden, og ikke bare når det gjelder prisfastsettelse, men også når det gjelder de grunnleggende spørsmålene om hvor mange aksjer som er der ute.

Naken kortsalg, svøpet til Elon Musk, er bokstavelig talt ‚å selge‘ aksjer som ikke en gang eksisterer.

Det er den veldig, veldig overflaten. Så godt som ingen har de faktiske aksjene, bortsett fra meglere som vanligvis er banker, som Goldman Sachs.

Zahl der Ethereum-Hodler mit Brieftaschen

Zahl der Ethereum-Hodler mit Brieftaschen, die 10+ ETH erreicht neue ATH

Der beliebte Datenlieferant Glassnode hat einige Diagramme zur Verfügung gestellt, die zeigen, dass die On-Chain-Grundlagen der ETH mehrere neue ATHs in Bezug auf den Geldbeutel bei Bitcoin Era gesetzt haben, was von einem steigenden Interesse von Investoren an der ETH spricht, da das DeFi immer stärker wird.

Anzahl der Brieftaschen mit 10+ ETH trifft eine neue ATH

Die Agentur Glassnode schreibt, dass die Zahl der Investoren mit mehr als 10 ETH (2.343 Dollar) in ihrem Portemonnaie mit 276.131 einen neuen Höchststand erreicht hat.

Auch die Zahl der ETH-Brieftaschen mit mehr als 0,01 ETH und Brieftaschen mit einem Äthergehalt ungleich Null haben neue Höchstwerte erreicht.

Die Zahl der Ether-Kleinanleger mit Adressen ungleich Null ist seit Mittwoch um rund 3’000 angestiegen, wie die Daten zeigen.

Dieses Wachstum und die neuen Allzeithöchstwerte bei der Anzahl der Benutzer mit unterschiedlichen Mengen an Ethereum dürften ein steigendes Interesse an der ETH und die bullishen Erwartungen des Marktes darstellen.

Dieses Jahr erwarten viele, dass der ETH-Preis einen neuen ATH erreichen wird, da die Einführung von Ethereum 2.0 geplant ist und sich verschiedene DeFi-Apps, die auf Ethereum basieren, schnell entwickeln und die Leute mehr ETH in DeFi einschliessen.

Benutzer ziehen die ETH aus dem Austausch zurück

Weitere Nachrichten aus Glassnode zeigen, dass die Menge an Ether, die aus den Börsen genommen wurde, in den letzten zehn Monaten einen neuen Höchststand bei Bitcoin Era erreicht hat und 1.569.500 erreichte.

Dies ist ein geringfügig höherer Wert als am 24. Juni gemessen wurde, als er sich auf 1.551.542 belief.
Tägliche ETH-Transaktionen übersteigen 1 Mio.

Ein weiteres renommiertes Analytikunternehmen, Skew, hat Daten mitgeteilt, wonach die Zahl der täglichen Ethereum-Transaktionen über 1 Million erreicht hat und sich einem neuen Allzeithoch nähert.

Stablecoin BiLira co-founder predicts new blockchain regulations

The co-founder of BiLira (TRYB), the first stablecoin linked to the Turkish lira, predicts that Turkey will announce a new regulatory framework for blockchain „within the next year“.

In an interview with Cointelegraph, Vidal Arditi, director of operations and co-founder of BiLira, predicted that the updated device will be designed „to protect the average guy and investors and not inhibit the growth of the sector.

Arditi also noted that the Turkish government has been investing heavily in the future of the country’s blockchains, saying that Turkish leaders have been „strongly supporting blockchain associations, blockchain student clubs, blockchain accelerators and the like,“ he added:

„I’m sure we’ll see many more projects in the space of crypto-money within a year in Turkey, and we’ll see how the government will respond.“

It doesn’t matter, Coinbase, Big Brother’s already looking at your coins

Turkey at the turning point for DLT technology
Arditi described Turkey as „a turning point“ in terms of blockchain technology, noting that the central bank „publicly stated that they would like to have a crypto-currency or a currency based on distributed registration technology for conducting securities transactions.

BiLira’s director of operations stated that stablecoin is openly supported by Turkey’s major government agencies. He stated: „We have been in close talks with the central bank [and] the banking regulation department.“

He added:

„Both the Central Bank and the Banking Regulation and Supervision Agency have greeted us and said they want to see us succeed and are here to help.“

Despite the government’s permissive stance on blockchain technology and stablecoins, Arditi indicated some problems in seeking assistance from local legal professionals with expertise in distributed registration technologies, or DLT.

„Blockchain technology and crypto-currencies are a relatively nascent ecosystem and require many knowledge aggregates that, like some, Turkey has, and in some places actually lacks,“ he said.

Five people wanted for a crypto-scam that has been running since 2017 in India

BiLira is growing rapidly
Since its launch last year, BiLira has grown to serve more than 1,500 users and has contributed $14 million in Turkish liras (TRY).

In recent months, the BTSE crypto currency trading platform launched a spot listing of TRYB in exchange for Tether (USDT), offering a direct route for ordinary Turks to access the USD amid the country’s exacerbated currency crisis.

In early May, the Turkish lira fell to record lows as the country’s banking regulators imposed restrictions on foreign transactions denominated in TRY in an attempt to reduce speculation and short selling in exchange for the currency.

El principal estratega criptográfico predice que Bitcoin (BTC) superará los 20.000 dólares en sólo dos meses – con el Ethereum liderando el próximo rally de Altcoin

El criptoanalista Nicholas Merten dice que Bitcoin puede estar a sólo un par de meses de superar su máximo histórico de 20.000 dólares.

En un nuevo episodio de DataDash, Merten observa los ciclos de auge y caída de la criptografía del rey y dice que el BTC está bien posicionado para iniciar un rally parabólico.

„Hay una similitud muy interesante que estoy viendo aquí cuando miro el gráfico mensual de Bitcoin Up y la sensación que me ha dado la confianza de que estamos a sólo un par de meses de volver a superar los 20.000 dólares.

Lo primero en lo que quiero centrarme es en el gráfico a largo plazo, los ciclos de expansión. Hablamos de esto: de cómo cada nuevo ciclo se expande normalmente entre 11 y 13 meses. En este caso, añadimos 12 meses al anterior sólo para mantenerlo neutral y esperamos que en algún momento de noviembre de 2022 sea el pico de alrededor de 100.000 dólares“.

El estratega criptográfico dice que su predicción de 100.000 dólares de BTC es conservadora, especialmente en comparación con otros analistas que pronostican que Bitcoin subirá hasta los 500.000 dólares.

Una vez que la BTC empiece a imprimir nuevos máximos, Merten cree que una marea ascendente levantará todos los barcos y provocará una nueva temporada de altcoin. El analista dice que el gráfico de dominancia de Bitcoin ya está emitiendo señales intermitentes similares a las del mercado alcista de Altcoin de 2015 – 2017.

„Creo que esta similitud histórica es una buena señal de que podríamos estar en una etapa temprana de un ciclo de altercado que se avecina muy pronto. Y sin mencionar que, durante este período de tiempo, aunque el espacio más amplio de Altcoin aún no se ha puesto en marcha, hemos conseguido un dominio del mercado de Bitcoin del 72% al 66%. Eso es una ganancia para el espacio alterno en general…

Si estás en el lugar correcto aquí, incluso en estos primeros pasos, puedes beneficiarte bastante si empiezas a tomar las decisiones correctas“.
PUBLICIDAD

Merten cree que el nuevo manantial de altcoin estará encabezado por el Etéreo. Dice que la segunda mayor criptografía está preparada para entrar en erupción en unos pocos meses.

„Lo que queremos buscar es una eventual ruptura por encima de esta cuña y una continuación de bajos y altos más altos. Parece que estamos formulando para eso en algún momento del otoño al invierno de 2020, alineándose bastante cerca de nuestras estimaciones generales por lo que podemos decir sobre el dominio de Altcoin así como de Bitcoin“.

Der Krypto-Kreditgeber Celsius verzeichnet ein massives Wachstum der Bitcoin-Einlagen

Das Geschäft mit dem Krypto- Leihdienst Celsius Network boomt.

Laut einer gestrigen Ankündigung hat Celsius seit dem Start im Jahr 2018 mehr als 50.000 Bitcoin über seine App eingezahlt, wobei 2020 das Tempo von 2019 um mehr als 60% übertreffen wird. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die durch die Coronavirus-Pandemie verursachte Marktunsicherheit neue Benutzer nicht davon abgehalten hat, sich der Plattform anzuschließen, wodurch das Kryptofinanzsystem weiter ausgebaut wird.

Celsius sagte in der Pressemitteilung, dass sein Wachstum das Ergebnis von All-Time-High-App-Downloads und einzigartigen Einzahlern in den letzten Monaten ist

In der Pressemitteilung wurden auch andere Wachstumsstatistiken hervorgehoben, beispielsweise mehr als 90.000 aktive Benutzer online und Zinszahlungen in Höhe von fast 11 Millionen US-Dollar, die seit ihrer Gründung an Krypto-Kreditemittenten verteilt wurden.

Das Netzwerk wurde 2018 gegründet und verwendet eine zentralisierte Plattform zum Kaufen und Ausleihen von Kryptowährungen im Gegensatz zu dezentralen Plattformen wie Balancer oder Uniswap. Celsius Network erhebt keine Gebühren für Transaktionen mit dem Ziel, diese Art von Finanzdienstleistungen für Menschen auf der ganzen Welt frei verfügbar zu machen. Celsius Network behauptet, bis zu 80% seiner Einnahmen an Einleger zurückzugeben.

Die Benutzer der Plattform können jetzt mit der Celsius Network-App mehr als 25 Kryptowährungen kaufen und Kredite mit sieben verschiedenen Kryptowährungen als Sicherheit erhalten.

Bitcoin

Benutzer können Kredite in USD- oder Dollar-gebundenen Stablecoins zu Zinssätzen von nur 3,47% APR erhalten

Benutzer des Celsius-Netzwerks können ihre Kryptowährung auch zu Raten von bis zu 10% APY ausleihen. Celsius hat seit 2018 Kredite in Höhe von mehr als 6,2 Mrd. USD aufgenommen, was einem Anstieg von mehr als 45% gegenüber 4,25 Mrd. USD entspricht, die das Unternehmen im November 2019 gemeldet hat .

Laut Celsius Network wurden Kryptokredite in Höhe von 4,25 Milliarden US-Dollar vergeben
Der auf US-Dollar lautende Wert von Bitcoin, der in der Celsius-App hinterlegt ist, liegt bei über 380 Millionen US-Dollar, und Celsius meldete in seiner Veröffentlichung am Freitag ein verwaltetes Vermögen von mehr als 794 Millionen US-Dollar. Zuvor fügte Celsius Kreditkartenkäufe für Bitcoin in seiner mobilen App hinzu, wobei die Gebühren deutlich unter denen der Konkurrenz lagen, was möglicherweise zum Wachstum der Plattform beigetragen hat.

In der Pressemitteilung erklärte Alex Masinsky, CEO von Celsius Network, dass die Coronavirus-Pandemie und die damit einhergehende wirtschaftliche Unsicherheit das Wachstum der Plattform nicht verlangsamt hätten. „In diesen Zeiten der Instabilität und Unsicherheit war der Anwendungsfall für Celsius nie stärker“, sagte er. „Celsius hat ein enormes Wachstum verzeichnet und sich im März und April trotz COVID-19 beschleunigt.“

Unterschied zwischen realem und gekapptem Angebot

Trotz der auf Bitcoin gesetzten Obergrenze von 21 Millionen haben verlorene Münzen, Hacks und Benutzerfehler dafür gesorgt, dass ein großer Teil dieses gedeckelten Angebots nie wieder in Umlauf kommt.

Wie viele Bitcoins gibt es tatsächlich?

Das Angebot von Bitcoin ist auf 21 Millionen Münzen begrenzt, aber das tatsächliche Angebot ist viel geringer.

Im Laufe der Jahre wurden Münzen aus verschiedenen Gründen gelöscht oder gingen verloren.
Satoshi Nakamoto, der anonyme Schöpfer von Bitcoin, ist für fast alle Verluste von BTC verantwortlich.
Es kann nur maximal 19,5 Millionen Bitcoins geben; der derzeitige reale Bestand beträgt 16,8 Millionen Bitcoin.
Die Knappheit von Bitcoin ist ein wesentlicher Aspekt des Wertversprechens von Bitcoin. Der anonyme Schöpfer des Projekts, Satoshi Nakamoto, entwarf das Netzwerk mit einem begrenzten Vorrat von knapp 21 Millionen BTC.

Aber wie viele Bitcoins sind nach Berücksichtigung der für immer verlorenen Münzen tatsächlich zugänglich?

Wie man Bitcoin verliert

Die theoretische Grenze für die Versorgung von Bitcoin liegt bei 21 Millionen Münzen. Aber das tatsächliche Angebot an Bitcoin liegt weit unter dieser Grenze.

Im Gegensatz zu Bargeld auf einem Bankkonto sind diese Münzen für immer verloren, wenn der private Schlüssel oder die Keimformel für eine Bitcoin-Brieftasche verloren geht. Eine Online-Banking- oder Geldautomaten-Pin kann zurückgesetzt werden, da die Bank die endgültige Kontrolle über alle Konten hat.

Bitcoin ist selbst verwahrt. Das bedeutet, dass es unmöglich ist, die Münzen zurückzuholen, wenn ein Benutzer sie verliert. Dies ist nicht der Fall, wenn die Münzen bei einem dritten Verwahrer, wie einem Wechsel oder einem anderen Mehrwertdienst, aufbewahrt werden.

Satoshi Nakamoto, der Schöpfer von Bitcoin, wollte, dass es auf diese Weise gestaltet wird. Es wird angenommen, dass er der früheste BTC-Bergarbeiter war und massiv zur Gesamtmenge der verlorenen Bitcoins beigetragen hat.

Damals, in den frühen Tagen von Bitcoin, bevor es einen Preis oder liquide Börsen gab, war es eine Aktivität für Hobbyisten. Die Leute bauten BTC auf ihren Personalcomputern ab, da die Schwierigkeit extrem gering war. Das Netzwerk war infantil, und einige haben vielleicht sogar absichtlich ihre privaten Schlüssel gelöscht, weil sie dachten, dieses „magische Internet-Geld“ würde nie an Wert gewinnen.

Realangebot verfolgen

CoinMetrics, eine Datenfirma, die den Krypto-Raum abdeckt, führte die Zahlen durch, um die Gesamtmenge an Bitcoin zu schätzen, die für immer weggeschlossen wurde. Zu diesem Zweck führte die Firma eine strenge UTXO-Analyse (UTXO = Unspent Transaction Outputs) durch und untersuchte Münzen, die seit Juli 2010 ruhen.

Ihre Untersuchung kam zu dem Schluss, dass bis November 2019 über 1,5 Millionen Bitcoins effektiv verbrannt wurden. In der Welt der Kryptotechnik ist der Begriff „verbrannt“ ein anderer Ausdruck dafür, dass die Münzen für immer verloren sind und nicht mehr zur Versorgung eines Netzwerks beitragen.

Überraschenderweise gab es fünf Faktoren, die zu dieser Zahl beitrugen.

Erstens: Als Satoshi den ersten Bitcoin-Block abbaute, wurden die ersten 50 abgebauten BTC nie in einen UTXO-Satz aufgenommen. Das bedeutet, dass diese Münzen nie existierten, obwohl die Transaktion für ihren Abbau echt war.

Zweitens gibt es zwei Sätze identischer digitaler Signaturen für vier verschiedene Transaktionen, bei denen ein Bergmann seine Blockbelohnung erhält.

Bei den Blöcken 91.722 und 91.880 war die Unterschrift dieselbe und löschte die Belohnung, die bei Block 91.772 gegeben wurde, da sie zuerst kam. Der gleiche Vorfall wurde in den Blöcken 91.812 und 91.842 wiederholt. Einhundert Bitcoins wurden infolge dieses Fehlers gelöscht.

Drittens gab es zwei Blöcke, in denen die Bergleute ihre Blockbelohnung nicht einforderten, und einen weiteren, in dem die Bergleute ihre Transaktionsgebühr nicht einforderten. Insgesamt gingen auf diese Weise 20,5 BTC verloren.

Viertens wurde eine gewisse Menge BTC an die Adressen der Brenner geschickt. Alle bis auf eine, die für die Gegenpartei war, waren gefälschte Adressen, die insgesamt 2.214 BTC verbrannten.

Der letzte Grund für den Verlust von Bitcoins hängt mit „Zombie-Münzen“ zusammen. Es handelt sich dabei um Münzen, die seit fast 10 Jahren nicht mehr bewegt wurden; sie machen den Großteil der geprägten Münzen aus, die nicht mehr zum zirkulierenden Angebot gehören. Der einzige Datenpunkt hier sind 1,496 Millionen BTC, die von Satoshi geprägt und nie berührt wurden.

Tatsächlich hat keine von Satoshi’s Adressen jemals eine Transaktionsaktivität gezeigt.

Wie viele Bitcoins gibt es?

Da 1,5 Millionen Bitcoins fast garantiert verloren gehen, können wir den heutigen realen Bestand mit einer gewissen Genauigkeit schätzen.

Insgesamt können maximal 19,5 Millionen Bitcoins jemals existieren, trotz der Behauptungen einer Gesamtobergrenze von 21 Millionen.

Die Daten von CoinGecko zeigen, dass bisher 18.294 Bitcoins abgebaut wurden. Die Zahl der heute existierenden Bitcoins liegt also nur bei knapp 16,8 Millionen.

Es gibt noch einige andere Faktoren, die ins Spiel kommen. Zunächst einmal können wir nicht genau vorhersagen, wie viele Tausende oder Millionen von Bitcoins im letzten Jahrzehnt verloren gegangen sind.

Außerdem wurden Bitcoins, die von Börsen wie Mt. Gox und Bitfinex gestohlen wurden, kaum bewegt. Eine Ausnahme bilden die Besitzer des PlusToken-Ponzi-Systems, die Teile ihrer Beute auf Huobi abladen.

Diese Schätzung gibt keine genaue Auskunft über die Anzahl der verlorenen Münzen, aber sie hilft, die Untergrenze des Gesamtverlustes an Münzen sowie die Obergrenze für den Gesamtvorrat festzulegen.